Wirkungsweise

REY-01
REY-01
Überschrift_Wirkung

Univ. Prof. Dr. Sepp Porta* verfasste ein umfangreiches Gutachten, in dem er die positive Wirkungsweise mehrfach bestätigt. Hier die wichtigsten Passagen:

Es enthält als hervorstechendste Bestandteile ungewöhnlich hohe Konzentrationen an Magnesium (60 mg/100ml) und Zink (2,25 mg/100ml) sowie eine hohe Konzentration an Biopolyphenolen ( ein Gemisch von Flavonoiden, Anthocyanen und Katechinen, 25 mg/ 100 ml, PFANNHAUSER W, RIEDL O. 1983).  Desgleichen finden sich hohe Tagesdosisanteile des Vitamin B Komplexes und der Vitamine E und C.

 

REY_Fonts-01
Bei der oxydativen Phosphorylierung (Teil des Energiestoffwechsels und dient der Energiegewinnung, Anm.) ist Magnesium ganz wesentlich beteiligt, weil nur in seiner Anwesenheit der entscheidende energieliefernde Schritt von Adenosintriphosphat zu Adenosindiphosphat (ATP – ADP Reaktion) erfolgen kann (PORTA in „MAGNESIUM“, 1998). Konsequenterweise wurden bei Polyphenolgaben, die wie gesagt den Energiegewinn ökonomisieren, auch ein höherer Magnesiumverbrauch gemessen, so dass während Polyphenolapplikation stabilisierende Magnesiumgaben zu besserer Ausnützung dieser günstigen Polyphenoleffekte schon wiederholt gefordert worden waren (PORTA S, WESTMORELAND D, ORLAND U, SUNDL I 2001.).
Tatsächlich trägt die ungewöhnlich hohe Konzentration von Magnesium in diesem Getränk dem nicht nur Rechnung, sie wirkt auch dem in Österreich und auch in Deutschland in vielen Untersuchungen festgestellten Magnesiummangel entgegen. Magnesium und Calcium; die Ideale Kombination für Knochen, Gelenke und Muskeln.

 

REY_Fonts-03
Mit einem Flascheninhalt kann ein hoher Prozentsatz des Tagesbedarfes an Zink gedeckt werden, einem Element das besonders die Regeneration der Haut und das Wachstum von Haar und Nägeln begünstigt.

 

REY_Fonts-02
Der hohe Anteil an natürlichen Biopolyphenolen entfaltet nicht nur eine nachgewiesene antioxydative Wirkung und beugt so z.B. arterioskleroischen Veränderungen vor (BÖHM H, BOEING H, HEMPEL J, RAAB B, KROKE A, 1998, TATZBER F. AND ESTERBAUER H. 1995), sondern hat auch eine nachweisbar anregende und ökonomisierende Wirkung auf den Stoffwechsel indem er eine sauerstoffabhängige Energiegewinnung fördert. Das dabei vermehrt beanspruchte Magnesium wird in hoher Konzentration im selben Getränk mitgeliefert, was die Nachhaltigkeit der Wirkung des Getränkes verbessert und obendrein dem grassierenden, krampfauslösenden Magnesiummangel entgegenwirkt.
Die großzügige Ausstattung mit Zink und Vitaminen unterstützt die o.a. Effekte in vernünftiger Weise (ROOB, J.M.; KHOSCHSORUR, G.; TIRAN, A.; HORINA, J.H.; HOLZER, H. AND WINKLHOFER-ROOB, B.M., 2000)

REY-01           REY_Fonts-04

Es handelt sich hier also um ein Produkt mit einer logisch nachvollziehbaren Wirkung, dessen Inhaltsstoffe in wissenschaftlich sinnvoller Weise zusammengesetzt sind.
 Dadurch wird erstmals ein Gesamteffekt erzielt, bei dem nicht Gefahr gelaufen wird, dass sich die Wirkung der Inhaltsstoffe gegenseitig stört oder gar aufhebt, sondern dass – im Gegenteil – durch sorgfältige Mischung einander ergänzender Wirkstoffe ein ganz neuer und sogar besserer Effekt erzielt werden kann, als es von der Summe der Einzelanteile zu erwarten ist.

* Der Experte:
Univ. Prof. Dr. Sepp Porta ist international renommierter Wissenschafter, war unter anderem Leiter des Instituts für angewandte Stressforschung Bad Radkersburg, Berater der Wissenschaftskomission beim Verteidigungsminister sowie Vizepräsident der Österreichischen Magnesium Gesellschaft sowie am Institut für Pathophysiologie und Immunologie an der Medizinischen Universität Graz tätig. Er hat in verschiedenen wissenschaftlichen Zeitschriften wie „Trace Elements In Medicine“ Fachgutachten publiziert, war Chairman und Organisator des „International Symposium on Magnesium and Bioplophenols“ (2005) und erhielt für seine Arbeiten folgende Auszeichnungen:

• Fellow of Endocrinology and Reproduction, All India Society of Reproduction and Endocrinology
• Honorary Professor of the University of Constanta
• Member of the editorial board of the Journal of Reproductive Biology and Comparative Endocrinology
• Honorary correspondent of the Österreichischen Geologischen Bundesanstalt
• Appointment by the Secretary of Defense as a member of the scientific commission at the Ministry of Defense
• Best Poster of the Alpe – Adria Congress
• Czubalsky Bialaszewicz medal of the Physiological Society
• Koerner- Award
• Award of the Hoechst Foundation